Förderung: Gemeinschaftsschule Obrigheim

Seitenbereiche

Kontakt

Sprechzeiten

Förderung

Rückenwind

Mit dem Förderprogramm ,,Lernen mit Rückenwind" sollen Schülerinnen und Schüler in den Schuljahren 2021/2022 und 2022/2023 dabei unterstützt werden, pandemiebedingt entstandene Lernrückstände auszugleichen und ihre sozial-emotionalen Kompetenzen zu stärken. Davon sollen vor allem Schülerinnen und Schüler profitieren, deren Bildungserfolg in besonderem Maße gefährdet ist. (aus: Kultusministerium BW)

An unserer Schule wird das Programm Rückenwind in Kooperation mit der Volkshochschule Mosbach umgesetzt. 

Für die Grundschule werden in den Klassen 4 Kurse in Deutsch und Mathematik angeboten. Die Kurse laufen parallel zum Unterricht.

Sprachförderung

SPRACHE FÜRS LEBEN

Seit dem Jahr 2006 bietet die aim (Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken gemeinnützige GmbH) das Programm „Sprache fürs Leben" an, das sich an Schüler/-innen der Klassen 1-4 richtet, die die deutsche Sprache nicht bzw. nicht sicher beherrschen. Nach dem Konzept der alltagsbezogenen und ganzheitlichen Sprachförderung werden die Kinder in der Entwicklung ihrer sprachlichen Kompetenzen unterstützt. Ziel des Programms ist es, langfristig die Bildungschancen der Kinder zu stärken. 

Näheres zur aim und dem Sprachförderprogramm für Grundschulen finden Sie hier

Die Sprachförderung findet in Kleingruppen von drei bis sechs Kindern an den teilnehmenden Grundschulen statt. Jede dieser Gruppen nimmt wöchentlich an zwei bis vier Unterrichtseinheiten in der Sprachförderung teil.

Die deutsche Sprache altersgerecht zu beherrschen, ist ein entscheidender Schlüssel für eine erfolgreiche Schulbildung, deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, unseren Schüler*innen die bestmögliche Unterstützung zu bieten. Die Förderung findet parallel zum Unterricht an 3 Tagen für momentan 26 Schüler*innen der Klassen 1-4  in Kleingruppen statt. Zusätzlich wird die Sprachförderung unterrichtsbegleitend durch Frau Seidler durchgeführt.

Schulinterne Förderung

Je nach Versorgung ist es uns möglich für alle Grundschulklassen Förderstunden anzubieten. Die Schüler*innen erhalten gezielte Förderung in einzelnen Fächern durch ihre Lehrkräfte. Hier kann ganz explizit auf individuelle Bedürfnisse der Kinder eingegangen werden. 

Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer)

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas (www.biss-sprachbildung.de). 

 

Ziel in Baden-Württemberg ist die Stärkung der Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich des Lesens. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik, Leseflüssigkeit) sowie der Lesefähigkeiten (Leseverstehen, Lesestrategien). Auf der Basis eines einheitlichen und systematischen Lesecurriculums setzen die BiSS-Grundschulen Schritt für Schritt nachweislich lernförderliche Elemente im Leseunterricht um, wie z.B. das Training der Leseflüssigkeit mithilfe von Lautlesetandems und den Einsatz ausgewählter Lesestrategien. Damit die Umsetzung in allen Klassenstufen gut funktioniert, hat jede BiSS-Grundschule eine eigene Projektgruppe eingerichtet, die sich regelmäßig trifft, um über nächste Schritte in der Umsetzung zu sprechen. Jede Schule hat zudem eine BiSS-Ansprechperson, die gemeinsam mit der Schulleitung das Kollegium an der Schule dabei unterstützt, das BiSS-Leseförderkonzept umzusetzen. 

 

In Baden-Württemberg nehmen mit Start des Schuljahres 2023/2024 insgesamt 2030 Grundschulen teil, die in 21 BiSS-Verbünden organisiert sind. Die Verbünde dienen der Vernetzung und dem Austausch. Hier können die Verbünde eingesehen werden: www.biss-sprachbildung.de/biss-vor-ort.

 

Unsere Grundschule ist auch mit dabei!